Paulus Oratorium

Szenisches Chorkonzert

von Mendelssohn Bartholdy

2017

Paulus-Oratorium

Krönender Abschluß des Festivals 2017 war das Oratorium PAULUS von Mendelssohn-Bartholdy als MITSING-KONZERT. Luther selbst erhielt wichtige Impulse für seine theologischen Gedanken in der Auseinandersetzung mit den Paulus-Briefen. Mendelssohn Bartholdy, einer der bedeutendsten Komponisten der evangelischen Kirchenmusik, entschied sich sehr bewußt, sein erstes großes Oratorium der Person und dem Leben des Apostel Paulus zu widmen, das daher auch den Beinamen Reformationsoratorium trägt.

Mit einem neu zusammengestellten Projektchor wurde das Werk neu einstudiert und mit großem Orchester und Solisten im Hafenschuppen aufgeführt. Ganz im Sinne Luthers lud das Festival KUNST am KAI möglichst viele Menschen zum MITSINGEN ein: „Musik verjagt den Teufel und macht die Menschen fröhlich“, so meinte Luther und machte das Singen der Menschen in ihrer eigenen Sprache zum Markenzeichen der Reformation.

Das Format des szenischen Chorkonzertes mit Regie und Choreographie von Solisten und Tänzern, speziell für diese große Halle entwickelt, hat sich inzwischen im norddeutschen Raum zum Alleinstellungsmerkmal entwickelt und in den letzten Jahren besonderen Anklang gefunden.

Der Projektchor von 150 SängerInnen sorgte zusammen mit Solisten und Orchester für ein großartiges Klangerlebnis!

Mitwirkende

Großer Projektchor
Lisa Ziehm, Sopran
Daniel P. Witte, Tenor
Jan Westendorff, Bariton
Caroline Maylin-Kritzinger und Johannes Kritzinger, Tänzer
Festival-Orchester

Musikalische Leitung: Gabriele Pott
Regie: Birgit Kronshage

Galerie

Fotos: christoffer.greiss.photo

Zurück

Copyright 2019 Kunst am Kai e. V.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen zu Cookies.
OK