Verdi-Requiem

Szenisches Chorkonzert

September 2018

Verdi Requiem

Die Mitsingkonzerte im Hafenschuppen C sind rauschende Feste des Ensemblegesangs und inzwischen zu einer festen Größe im Lübecker Musikleben geworden: Mit dem REQUIEM von Giuseppe Verdi wird auch in diesem Jahr ein chorsinfonisches Meisterwerk im Rahmen des Musikfestivals Kunst am Kai aufgeführt. Hierfür formiert sich wieder der Festivalchor, der zusammen mit der Lübecker Singakademie, Orchester und Solisten das Werk am 8. und 9. September unter der Leitung von Gabriele Pott zweimal aufführen wird.

Das Verdi-Requiem zählt zu den bedeutendsten Messkompositionen des 19. Jahrhunderts und ist in der Musikgeschichte ohne Vergleich: "Eine Totenmesse, so leidenschaftlich wie eine Oper, mit einem jüngsten Gericht wie eine Höllenfahrt"! Nicht jenseitige Transzendenz wollte der italienische Opernkomponist hier vermitteln, sondern emotionale Erschütterung wie in seinen großen Bühnenwerken. Die Angst der Lebenden vor dem Tod wird von Verdi meisterhaft in Szene gesetzt und in farbenreicher Instrumentation drastisch zugespitzt.

Die 1874 fertiggestellte Komposition wurden in Teilen als Totenmesse für Gioachino Rossini und in Teilen für den italienischen Dichter Alessandro Manzoni verfasst. Als eines der wenigen kirchlichen Werke Verdis steht das Werk seinen grandiosen Opernkompositionen sehr nahe und gilt als sein bedeutendstes Werk außerhalb des Bühnenschaffens.

Mitwirkende

  • Karen Leiber, Sopran
  • Wioletta Hebrowska, Mezzo-Sopran
  • Matthias Koziorowski, Tenor
  • Mario Klein, Bass
  • Lübecker Singakademie
  • Festival-Chor und Gastsänger
  • Lübecker Knabenkantorei an St. Marien
  • Canta! – Mädchenchor der Gemeinnützigen
  • Kunst-am-Kai-Orchester (mit Mitgliedern der Lübecker Philharmoniker und Studenten der Musikhochschule Lübeck)

Musikalische Leitung: Gabriele Pott

Galerie

Fotos: christoffer.greiss.photo

Zurück

Copyright 2019 Kunst am Kai e. V.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen zu Cookies.
OK