#1:1 Live-Konzerte

mit der Pianistin Gabriele Pott

Klavier-Solo-Konzerte und Klavier-Duo-Konzerte mit Trompete und Violoncello

Do. 3. Sept. Klavier Solo (19 Uhr)
Fr. 4. Sept. Klavier Solo (17 Uhr)
Do. 10. Sept. Klavier Solo (17 Uhr)

Fluegel in Schuppen C

Die Pianistin Gabriele Pott erweitert ihre Solo-Konzerte auf Duo-Ensembles mit dem Violoncellisten Evaristo Urraca und dem Trompeter Joachim Pfeiffer.

Nachdem die erste Phase der #1:1- Live Konzerte im Juni begeistert angenommen wurde, hat die Pianistin und künstlerische Leitern des Musikfestivals KUNST am KAI Gabriele Pott ihr Konzept weiterentwickelt und erweitert mit Duo-Besetzungen im August die zweite Konzertrunde. Aus der Konzert-Urzelle 1 Künstler - 1 Zuschauer ist nun ein 1 Duo - 1 Zuschauergruppe (aktuell bis zu 100 Personen erlaubt) geworden. Mit einer besonderen Lichtinszenierung wird die dargebotene Live-Musik auf der großen Bühne des Hafenschuppens zu einem konzentrierten Konzerterlebnis.

Jeder Interessierte hat die Möglichkeit, ein persönliches Live-Konzert für sich und seine Familie, Freunde und Bekannte zu buchen mit der Möglichkeit, sich bis zu 3 Wunschstücken aus der Repertoireliste der jeweiligen Besetzung auszusuchen. Weitere Zuschauer können zu dem gebuchten Konzert dazu kommen (bis zu 100 sind aktuell erlaubt und über unser Hygienekonzept zugelassen).
Zur Auswahl stehen Werke des Barock, der Klassik und Romantik bis zur Moderne, teils Originalwerke, teils Bearbeitungen für diese Besetzungen.
Die Pianistin Gabriele Pott führt mit kleinen Erklärungen zu den Werken durch das Programm und läßt das Konzert zu einem sehr persönlichen und intensiven Erlebnis für die Zuschauer werden. Im Anschluß gibt es die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen mit den Künstlern bei einem Getränk und Imbiss im Foyer des Hafenschuppens.

Der Violoncellist Evaristo Urraca, in Palencia/ Spanien geboren, studierte bei Damián Martinez/ Barcelona, bei Prof. Maria Kliegel/ Köln und anschließend bei Prof. Trolls Svane an der Musikhochschule Lübeck. Nach zahlreichen Meisterkursen und Stipendien (Pablo-Casals- Stipendium u.a.) war er Mitglied verschiedener Orchester (Junge Spanische Philharmonie, SHMF-Orchester u.a.) und spielt regelmäßig seit 2014 im Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck. Sein Spiel auf einem Cello von Giovita Rodiani (Brescia,17. Jh.) zeichnet sich durch sensible Klangfarben und virtuoser Technik aus. Er gehört seit Beginn des Musikfestivals als Solo-Cellist zur festen Besetzung des Kunst- am-Kai-Orchesters.

Joachim Pfeiffer, Solotrompeter der Lübecker Philharmoniker, studierte bei Wilhelm Staller an der Hamburger Musikhochschule. Nach Engagements an der Hamburgischen Staatsoper und dem niedersächsischen Staatstheater Hannover kam er 1989 nach Lübeck, hier wurde er 2004 mit dem Furtwängler-Förderpreis ausgezeichnet. Gastiertätigkeiten führten ihn zu allen norddeutschen Orchestern, u.a. zur NDR-Radiophilharmonie Hannover und zu den Hamburger Symphonikern. Neben seiner Orchestertätigkeit engagiert sich Joachim Pfeiffer besonders im kirchen- und kammermusikalischen Bereich, u.a. im Schweriner Blechbläser-Collegium und dem Pfeiffer-Trompeten-Consort, von dem beim Label Cantate bereits sieben CD- Einspielungen vorliegen.

Programmgestaltung
- Eröffnungsstück mit Begrüßung
- 3 Werke aus der Repertoireliste nach Zuschauerwünschen
- weitere Werke persönlich abgestimmt und musikalische Verabschiedung

Eintritt
Der Eintritt ist auf Spendenbasis, für den 1. Zuschauer, der sich das Programm wünschen kann, sollte die Spende bei minimal 25,- € liegen, für jeden weiteren Zuschauer in Höhe einer weiteren Eintrittskarte (minimum 15,-- Euro). Die Spende hilft zur Aufrechterhaltung des Musikfestival KUNST am KAI und unterstützt seine Künstler:innen.

Portrait Evaristo Urraca
Portrait Joachim Pfeiffer

Für die letzten Konzerte dieses Jahr sind noch Karten verfügbar!

 

Do. 3. Sept. Klavier Solo (19 Uhr)
Fr. 4. Sept. Klavier Solo (17 Uhr)
Do. 10. Sept. Klavier Solo (17 Uhr)

Wir bitten um Anmeldung per Telefon: 0451 - 58 21 606 oder E-Mail an kunst-am-kai@mail.de (bitte Ihren Namen und Anzahl der Besucher mitteilen).

Zurück

Copyright 2020 Kunst am Kai e. V.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen zu Cookies.
OK